Den Jetlag bekämpfen | Pocket Sky

Pocket Sky

Den Jetlag bekämpfen

Countermeasures against jet lag

Der Jetlag ist ein echtes Problem für häufige Geschäftsreisende und Flugbesatzungen und es wird immer schlimmer. Die Menschen reisen heutzutage mehr und bleiben weniger.

Es gibt eine Vielzahl von Abhilfen gegen den Jetlag. Einige von ihnen umfassen das Trinken von viel Wasser, das Anpassen der Essenzeiten an jene des Ziellandes vor dem Flug, die Verwendung eines Blaulichtgeräts oder die Verwendung spezieller Medikamente zur Milderung des Jetlags.

Jet lag: Ein echtes Problem

Der Jetlag ist ein großes Problem für Flugbesatzungen und häufige Geschäftsreisende. Die Desynchronisation zwischen Ihrer biologischen inneren Uhr und der Außenwelt verursacht nicht nur Schläfrigkeit, wenn es nicht Zeit zum Schlafengehen ist, oder Wachsein, wenn es Zeit zum Schlafen ist, sondern viele Symptome, die viel schwerer zu bewältigen sind:

  • Allgemeines Unwohlsein und Ermüdung
  • Unterbrochener Schlaf
  • Gastrointestinale Beschwerden
  • Gedächtnisverlust

Darüber hinaus kann laut Studien, die in den NASA-Archiven veröffentlicht wurden, der Jetlag die Entscheidungsfindung, die Kommunikation und die Gesamtleistung um 30-70% reduzieren.

Die Krankheit des Geschäftsreisenden

Das Problem ist leicht zu erkennen: Die Personen, die häufig reisen, sei es für Geschäftsreisen oder weil sie für eine Fluggesellschaft arbeiten, sind genau diejenigen, die ohne Unterbrechung Leistungen auf hohem Niveau erbringen müssen. Wenn eine Geschäftsbesprechung für 15.00 Uhr in Los Angeles geplant ist und der Teilnehmer an diesem Tag aus Paris eingeflogen ist, ist eine sofortige Leistung erforderlich, obwohl es für den Teilnehmer biologisch gesehen Mitternacht ist. Außerdem hat die Entwicklung der Geschäftswelt in den letzten Jahren zu einer Verkürzung der Zeit am Zielort geführt. Das bedeutet, dass die Menschen mehr Reisen unternehmen und weniger Tage bleiben, was das Problem noch verschärft.

Gegenmaßnahmen gegen den Jetlag

Es gibt viele einfache Tipps und Tricks, um dem Jetlag entgegenzuwirken. Zum Beispiel während des Fluges hydriert zu bleiben. Dies ist höchstwahrscheinlich eine gute Idee, unabhängig davon, ob Sie unter Jetlag leiden oder nicht. Eine raffiniertere Gegenmaßnahme, die einen Versuch wert ist und auch mit der Nahrungsaufnahme zusammenhängt, ist es, mehrere Stunden vor einem Flug nicht zu essen, wenn Sie nach Westen fliegen. Auf diese Weise können Sie nach der Ankunft eine große Mahlzeit einnehmen, die Energie aus der gerade eingenommenen Nahrung beziehen und gleichzeitig Ihrem Körper vorschlagen, dass es (die passende) Mittagszeit ist.

Blaulichttechnologie

Die Verwendung eines mobilen Blaulichtgeräts ist eine noch ausgeklügeltere Gegenmaßnahme, die die Kraft des natürlichen blauen Lichts, das am Morgen vorherrscht, nutzt, um Melatonin zu reduzieren und Serotonin zu verstärken, da es dem Körper suggeriert, dass es ein heller Morgen ist. Eines der neuesten und fortgeschrittensten Geräte auf dem Markt mit dem Namen Pocket Sky ist klein und mobil, wird über USB aufgeladen, ist einfach zu bedienen und erzielt bereits nach 20 Minuten eine Wirkung.

Fortschrittliche Medizin

Eine vom Direktor des Neuropsychologischen Instituts in Washington und zwei seiner Kollegen durchgeführte Studie untersuchte die Wirkung von Nicotinamid-Adenin-Dinucleotid (NADH) auf Menschen, die unter Jetlag leiden. NADH ist ein Kofaktor, der in allen lebenden Zellen vorkommt. Die doppelblinde, plazebokontrollierte Studie wurde an 35 gesunden Probanden durchgeführt, die über Nacht von der US-Westküste zur US-Ostküste flogen. Bei ihrer Ankunft wurde ihnen entweder NADH oder ein Placebo verabreicht. Dann mussten sie eine Reihe von computergesteuerten Tests durchführen, um Schläfrigkeit, Stimmung und Veränderungen der kognitiven Funktionen zu beurteilen. Das Ergebnis war, dass bei der Hälfte der Personen eine erhöhte Schläfrigkeit und bei etwa einem Drittel eine Verschlechterung der kognitiven Funktion festgestellt wurde. Personen, die NADH erhielten, schnitten signifikant besser ab als die Placebo-Gruppe. Da die Studie nicht viele Teilnehmer umfasste und die Auswirkungen des Jetlag eher gering waren, ist sie zwar mit einer gesunden Portion Skepsis zu betrachten. Nichtsdestotrotz: es wurden keine Nebenwirkungen berichtet, ist es vielleicht ist einen Versuch wert.

x