Wissenschaft | Pocket Sky

Pocket Sky

Wissenschaft

Chronobiologie und zirkadianer Rhythmus

Alles Leben auf der Erde, ob Mensch oder Tier, funktioniert im 24-Stunden-Rhythmus. Die Forschung über die Mechanismen, die diese zirkadianen Rhythmen steuern, wurde 2017 mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet.

Licht beeinflusst unseren Körper

Unsere tägliche Aufnahme von Sonnenlicht steuert unsere Innere Uhr, indem es die Ausschüttung von Melatonin, einem schlaffördernden Hormon, stoppt. Melatonin steuert die Zellregeneration, den Hormonspiegel sowie den Stoffwechsel und bestimmt unseren Schlaf- und Wachzustand. Wenn unser Lebensstil nicht mit unserer Körperuhr übereinstimmt, weil wir im Schichtbetrieb arbeiten, ins Ausland reisen oder nicht genügend Sonnenlicht bekommen, leidet unser geistiges und körperliches Wohlbefinden.

Warum dieses besondere blaue Licht?

Blaues Licht mit einer Wellenlänge von etwa 470 nm ist auch im Sonnenlicht vorhanden und stimuliert spezielle Rezeptoren auf der Netzhaut. Diese sind unabhängig von unserem visuellen System und ausschließlich für das "photic entrainment" zuständig, den einzigartigen Prozess der Einstellung der Körperuhr durch Licht. Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirkung von Licht auf unser zirkadianes System zweifelsfrei: In einem komplexen photobiologischen Prozess unterdrückt der Blauanteil des Lichts die Produktion von Melatonin, einem schlaffördernden Hormon.

Warum 500 Blaulicht-Lux?

Herkömmliche Lichttherapie arbeitet mit dem vollen Spektrum des fluoreszierenden weißen Lichts, das ca. 10.000 Weißlicht-Lux benötigt, um wirksam zu sein. Pocket Sky erzeugt nur jene biologisch aktiven blauen Wellenlängen, die notwendig sind, um das zirkadiane System zu stimulieren. Dadurch ist eine viel geringere Lichtintensität von nur 500 Blaulicht-Lux, notwendig, um die gewünschten Effekte zu erzielen. Das ist auch der Grund, warum Pocket Sky um so viel kompakter und dadurch mobiler ist als jede andere Lösung auf dem Markt.

Die Bedeutung der richtigen Positionierung während der Einwirkzeit

Um die lichtempfindlichen Rezeptoren auf Ihrer Netzhaut zu beleuchten, muss das blaue Lichtfeld den Augapfel bedecken. Überprüfen Sie sich deshalb in einem Spiegel und stellen sie sicher, dass die Position während der Einwirkzeit korrekt ist - sonst gibt es nicht den gewünschten Effekt! Verwenden Sie auch immer das kürzeste Nasenstück, das möglich ist.

Muss ich meine Augen auf das Licht richten, während ich Pocket Sky benutze, um den Effekt zu erzielen?

Sie können lesen, arbeiten, trainieren oder was auch immer tun, während Sie Pocket Sky benutzen - aber es ist notwendig, während der Sitzung auch häufig ins Licht zu schauen.

Wie lange soll man Pocket Sky für eine Sitzung tragen?

Pocket Sky leuchtet für die Dauer von 20 Minuten. Diese Zeitspanne reicht nach wissenschaftlichen Erkenntnissen aus, um die beabsichtigte Wirkung auszulösen. Nach 20 Minuten schaltet sich das Wearable automatisch aus.

Wie viele Pocket Sky-Sitzungen (20 Minuten) pro Tag?

Menschen haben eine individuelle Menge von Melatonin in ihrem Körper – manche mehr, manche weniger. Für die meisten Menschen reichen ein oder zwei Sitzungen pro Tag aus. Wir empfehlen, Pocket Sky nicht mehr als insgesamt 40 Minuten (oder drei Sitzungen) innerhalb von 24 Stunden zu verwenden.

Wie lange dauert es, bis die Wirkung einsetzt?

Jeder Mensch ist anders und so sind auch die Auswirkungen von Pocket Sky auf den jeweiligen Organismus. Die meisten Menschen werden sich durch Pocket Sky sofort aktiviert fühlen und ihre Wachheit und Stimmung wird sich verbessern.

Wenn Sie zum Beispiel Pocket Sky anwenden, während Sie in eine neue Zeitzone reisen oder im Schichtbetrieb arbeiten, können Sie nach zwei oder drei Tagen der Anwendung eine Verschiebung ihrer Inneren Unhr erleben.

Wäre es nicht ausreichend, einen normalen LED-Bildschirm anstelle von Pocket Sky zu verwenden?

Moderne Bildschirme strahlen zwar auch blaues Licht aus und können Einfluss auf den zirkadianen Rhythmus haben, aber ihre Leistung ist um ein Vielfaches geringer als die von Pocket Sky. Es dauert daher viel länger, um einen fotobiologischen Effekt zu erzielen. Da auch der Abstand der Augen zu einem Bildschirm sehr unterschiedlich sein kann und sich die Lichtintensität mit dem Quadrat der Entfernung ändert, gibt es dadurch keinen standardisierten Effekt. Pocket Sky beleuchtet die lichtempfindlichen Rezeptoren in den Augen aus einer nahen standardisierten Entfernung, was den biologischen Effekt sicher gewährleistet.

x